Logo Look & Book

Neuruppin - Bilderbogengalerie 



Bilderbogengalerie 


Altes Gymnasium, Schulplatz 16816 Neuruppin
Bild des Objektes

In der Bilderbogenausstellung wird dem Besucher die größte Bilderbogensammlung Deutschlands gezeigt. Die Bilderbogen, die in ihrer Entstehungszeit als Verbrauchsmaterial bestimmt waren, sind heute begehrte Sammelobjekte. Sie knüpfen eng an das Denken und Fühlen der ländlichen und kleinstädtischen Bewohner an, die auch die ersten Käufer waren. Der Begründer der Neuruppiner Bilderbogen war der Buchdrucker Johann Bernhard Kühn, der von 1750 bis 1826 in Neuruppin lebte. Der Sohn Gustav Kühn trat im Jahre 1819 als Teilhaber in die Firma ein und führte sie ab 1822 selbständig. Die Anschaffung einer Lithographenpresse im Jahre 1825 brachte einen großen
Aufschwung in seiner Produktion.
Es finden Führungen, in den wechselnden Ausstellungen, nach Anmeldung statt.
Es gibt einen Verkauf von Reproduktionen, Papiertheateraufführungen und die Demonstration des Steindrucks.